Joie Aire Lite

IMAG0477

Mechanismus zum Verstellen der Rückenlehne

IMAG0476

Mechanismus zum Einklappen des Buggys. Der obere Hebel muss zur Seite geschoben werden und der untere muss gedrückt werden. Beides muss man gleichzeitig drücken um den Wagen einzuklappen

IMAG0478

Die Bremse am linken Hinterrad

IMAG0479

Kinderwagen eingeklappt

IMAG0481

Mal eingeklappt von vorne.

IMAG0435

Probe sitzen im neuen Buggy :)

IMAG0431

So war der Buggy im Karton verpackt

IMAG0432

So sieht der Buggy aufgeklappt und zusammengebaut aus

IMAG0430

Frisch vom Postboten gebracht :)

 

Wir dürfen den Buggy von Joie testen :)

Wir haben uns riesig gefreut als vor 2 Tagen der Buggy bei uns ankam.

Natürlich habe ich das Paket sofort geöffnet und den Buggy gleich aufgebaut.

Der Joie Aire Lite ist ein sehr leichter Kinderwagen der sich ruck zuck aufbauen ließ.

Die Handhabung ist sehr einfach und das Design und die Farbe gefallen uns sehr gut.

Mit in dem Karton enthalten war natürlich auch eine Anleitung wie man den Buggy aufbaut.

Da er aber vom Werk her so gut wie fertig war und wir eigentlich nur die Räder und das Sonnenverdeck anbauen mussten, war die Anleitung für uns überflüssig.

Der Joie Aire Lite wiegt gerade einmal 4,6 Kilogramm. Er lässt sich sehr leicht zusammenklappen indem man am Lenkrad 2 Hebel gleichzeitig drückt. Somit ist er super leicht zu verstauen wenn man z.B. verreisen möchte.

Ebenso hat der Joie Aire Lite einen großen Einkaufskorb und die Vorderräder lassen sich feststellen.

Mein Sohn gefällt der Joie Aire Lite im übrigen auch.

Er sitzt perfekt in dem Buggy dank dem 5 Punkt Gurt.

Außerdem ist der Buggy super gepolstert und der Stoff fühlt sich sehr weich an.

Unsere erste Fahrt nach draußen war sehr schön. Der Joie Aire Lite liegt gut auf der Straße und ist schön gefedert.

Leider fing es bei unserer ersten Testfahrt auch direkt an zu Regnen und wir hatten natürlich kein Regenverdeck dabei. Das war allerdings nicht schlimm weil die Regentropfen von dem Sonnendeck einfach abgerollt sind, als wenn der Stoff imprägniert ist, was wir sehr gut finden.

Der Joie Aire Lite lässt sich ganz leicht in eine Liegeposition verstellen. Man kann ihn 3-fach verstellen und das Fußteil in 2 Positionen verstellen.

Somit kann euer Kind sowohl drin sitzen als auch zwischendurch im liegen ein Nickerchen machen.

Was wir auch sehr gut finden, ist das der Joie Aire Lite einen erhöhten Sitz hat. Somit ist es leichter das Baby in den Buggy zu setzen ohne das man sich Bücken muss.

Wir sind noch mittendrin im Test aber uns gefällt der Joie Aire Lite bisher sehr gut und ich kann ihn auch weiterempfehlen.

Ich werde demnächst noch einen weiteren Beitrag zu dem Joie Aire Lite machen, wenn ich ihn auf Herz und Nieren auf der Straße getestet habe.

Ich hoffe bisher hat euch der Beitrag gefallen, und ihr habt einen guten Eindruck von dem Joie Aire Lite erhalten.

Update 😀 

So wir hatten ja nun einige Tage Zeit uns mal etwas näher mit dem Joie Aire Lite zu befassen.

Uns sind ein paar Punkte aufgefallen in Punkto Sicherheit, welche wir nicht so toll finden.

Zum einen wäre da, dass es keine Reflektoren gibt und man somit im dunkeln mit dem Wagen nicht sichtbar für Auto’s ist.

Das andere ist, dass der Einklappmechanismus am Lenker nicht so toll ist.

Unterwegs kann es durchaus mal passieren, dass man aus versehen an die beiden Hebel spielt und sich dann der Kinderwagen einklappt! Dies passiert allerdings nur wenn der Wagen gegen einen Widerstand wie z.B. eine Bordsteinkante fährt.

Zurückklappen lässt er sich dann wieder, indem man wieder die Hebel drückt und den Wagen quasi hochzieht.

Gott sei Dank klappt der Kinderwagen sich nicht so eng zusammen das das Kind darin zerquetscht wird wenn es mal passieren sollte das man am Hebel kommt. Die Position des Kindes ändert sich in sofern das  die Beine hoch rutschen und der Po nach hinten rutscht. Ich persönlich habe es nur an einer Puppe getestet da es mir zu gefährlich ist mein Kind dafür zur benutzen.

Hier hätte man sich eine andere Lösung für den Klappmechanismus einfallen lassen sollen. Eventuell an den Seiten, wo man nicht während der Fahrt dran kommt.

Außerdem fehlt mir persönlich eine Handbremse am Lenker. Da es bei uns in der Stadt sehr viele steile Straßen und vor allem weil es hier viel Bergauf- und Bergab geht, wäre eine Handbremse vorteilhafter.

Der Joie Aire Lite hat eine Hinterradbremse.

Auch finde ich den Mechanismus zum Verstellen der Rückenlehne unvorteilhaft.

Was ist wenn der Verschluss ausleihert oder sogar das Band reißt? Dann kann man den Buggy nur noch in der Liegeposition nutzen.

Hier hätte man vielleicht einen Griff anstelle des Bandes einsetzen können.

Was auch aufgefallen ist, ist das man mit den Rädern an kleinen Kanten hängen bleibt.

Ich denke mit etwas dickeren Rädern würde dies nicht passieren.

Die Räder sind mit einer dünnen Gummischicht überzogen, die ruhig etwas dicker sein könnten. Bereits nach der ersten Fahrt konnte man deutlich sehen das die Räder sich schnell abnutzen.

Trotzdem fährt sich der Buggy sehr gut, ist schön wendig und die Räder haben einen sehr kleinen Wendekreis. Man muss ihn an den Kanten vorne etwas anheben damit man drüber kommt.

Was mir noch aufgefallen ist ist das der Buggy wenn man etwas zu schnell um die Kurve möchte ein bisschen zur Seite kippt.

Gerade an unserer steilen und kurvigen Straße war es sehr anstrengend für mich den Buggy gerade zu halten.

 

 Fazit:

Vorteile:

Der Buggy ist sehr stylisch , ultra leicht und super schnell zusammen geklappt.

Das Kind sitzt sehr gut in dem Buggy und durch die gepolsterte Sitzfläche sitzt das Kind auch schön weich.

Der Stoff fühlt sich gut an und man kann den Bezug abnehmen zum Reinigen.

Der Buggy hat einen 5-Punkt Gurt wodurch das Kind sicher im Wagen sitzt.

Die Rückenlehne lässt sich 3- fach verstellen und die Fußstütze 2-Fach.

Der Buggy hat einen großen Einkaufskorb der nur eingehangen wird.

Der Lenker lässt sich mehrfach verstellen, sodass auch größere Leute ohne Probleme den Buggy nutzen können.

Ebenso Positiv ist, dass der Buggy einen erhöhten Sitz hat. Man braucht sich nicht so dolle Bücken um das Kind hineinzusetzen. Unserem Rücken sei Dank. 😀

Der Buggy hat 4 kleine Räder die vorne Schwenkbar und feststellbar sind. Der Wendekreis des Buggys ist sehr klein.

Nachteile:

Uns gefällt der Verschluss zum Verstellen für die Rückenlehne nicht.

Ebenso fänden wir es besser, wenn der Buggy größere bzw. dickere Räder hätte.

Ein Minuspunkt geht auch an den Einklappmechanismus am Lenkrad.

Wir finden es schade, dass keine weitere Bremse am Lenkrad ist.

Und Reflektoren wären super , damit man auch im dunkeln mit dem Buggy gesehen wird.

 

Den Buggy kann man erwerben für 149,90€ .

Wir sind der Meinung, dass ein Buggy in der Preisklasse deutlich mehr können muss und denken, dass für den Buggy ein Preis von maximal 90€ angebracht seien. Aber das ist nur unsere Meinung, es gab bei dem Test auch Eltern denen der Buggy mehr zugesagt hat. Da unser Kinderwagen vor dem Test deutlich mehr Funktionen hatte, sind wir natürlich mit einer hohen Erwartung in den Test gegangen. Trotz allem kann der Buggy bei kleinen Ausflügen ein treuer Begleiter sein :)

 

 

 

 

3 thoughts on “Joie Aire Lite

  1. Wenn am Lenker zwei Hebel sind, mit zusammen klapp Mechanismus. Und du schiebst dann den Buggy und du kommst dann aus versehen an die beiden Hebelund drückst die runter. Was passiert dann? Klappt dann der gesamte Buggy mit Kind zu? Und wenn das passiert? Was machst du dann? Und bekommst du den Buggy, dann überhaupt noch auf? oder gibt es da einen besonderen Mechanismus der das verhindert?

    😀

    • Danke für deine Fragen. Diese Punkte hatte ich bis dato noch gar nicht getestet. Aber das habe ich sofort nachgeholt und werde es nachher sofort in meinem Bericht erwähnen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>